Stiftung von 1690

Die Stiftung HESSISCHES WAISENHAUS ZU kASSSEL ist als gemeinnützige Einrichtung zur Förderung der Jugendhilfe im Regierungsbezirk  Kassel Träger von Einrichtungen zur Betreuung von Kindern und/oder Jugendlichen und Mitglied der Diakonie Hessen.

Seit 2005 hat die Stiftung in der wieder erstandenen Kasseler Unterneustadt im Rahmen des Kasseler Projekts „Betreute Grundschule“  eine intensive Hort-Arbeit begonnen. Der Hort Unterneustadt wuchs zwischenzeitlich auf 2 Standorte in der Leipziger Straße und der Ysenburgstraße und stellte sich den Anforderungen einer Kultur übergreifenden Ganztagsbetreuung von Kindern. In Zusammenarbeit mit den lokalen Grundschule wurde von qualifiziertem Personal (Sozialpädagogen/innen und Erziehern/innen) ein pädagogisch ebenso durchdachtes, wie erfrischendes Wochenprogramm mit Frühdienst, Mittags-, Hausaufgaben- und Ferienbetreuung geboten. Diese Arbeit wurde im Rahmen der Einführung von Ganztagsschulen 2019 aufgegben.

                                Kita Unterneustadt
In ähnlichem sozialem Umfeld ist heute die Stiftung Trägerin der Kindertagesstätte Unterneustadt, Kassel (www.Kitaunterneustadt.de) und des Naturkindergartens "Waschbärenbande" (www.kiga-waschbaerenbande-Kassel.de). Als eine am Gemeinwesen orientierte, christliche Einrichtung definiert sie als Ziel, Kinder aus unterschiedlichen Kulturen und Lebensbedingungen zusammen zu führen und ihre soziale Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Bewegungserziehung, Ausflüge in die Natur, Vorschulerziehung, musikalische Früherziehung und verschiedene Kreativangebote bereichern das pädagogische Konzept dieser Einrichtung.
Die Kindertagesstätte hält auch modernes und bedarfsgerechtes Betreuungsangebot U 3 für Kinder unter drei Jahren vor.

Die Stiftung kann die Trägerschaft weiterer dem Stiftungszweck enstsprechender Einrichtungen übernehmen.

Nach dem verfassten Willen des ehemaligen Kasseler Landgrafenhauses,  hat die Direktion der Stiftung Hessisches Waisenhaus eine weitere Stiftung zu verwalten. Es ist die Prinz-Georg-Stiftung zu Kassel, welche im Testament des 1747 verstorbenen Prinzen Georg von Hessen begründet ist. (www.Prinz-Georg-Stiftung.de) Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke durch Unterstützung armer und hilfsbedürftiger Personen aus dem Bereich des Regierungspräsidiums Kassel. Von der Stiftung werden gemäß ihrer Verfassung vornehmlich Witwen und  Not leidende Personen bedacht, die ohne schriftliches Verfahren auf Antrag und Empfehlung unter Ausschluss des Rechtsweges ausgewählt werden.